Redigieren Ihrer Dokumente

Was ist redigieren?

Worttrennung:

re|di|gie|ren

Synonyme:

bearbeiten, den letzten Schliff geben, korrigieren, [neu] gestalten, überarbeiten, verbessern, zusammenstellen, lektorieren

Redigieren beim Sprachfuchs Übersetzungsservice

Definition:

Beim Redigieren wird meist ein Text für eine Veröffentlichung bearbeitet, jedoch ist diese Tätigkeit auch für andere Bereiche sinnvoll, wie z. B. bei der Einsendung einer Bewerbung für den neuen Job oder auch für akademische Arbeiten (Hausarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Magisterarbeit etc.) kann eine Nachbearbeitung sinnvoll sein. Gerade für ausländische Studenten, können so kleine Feinheiten der Fremdsprache in den natürlichen Textfluss einfließen.

Beim Redigieren werden Kontextfehler beseitigt und geprüft, ob der Inhalt verständlich und präzise formuliert ist. Zudem wird darauf geachtet, dass der Text einheitlich und logisch aufgebaut wurde. Insbesondere bei Büchern oder Artikeln, sollte jedoch der persönliche Stil des Autors nicht untergehen. Beim Redigieren wird also nicht bloß auf Rechtschreibfehler oder Grammatikprobleme geachtet, sondern der Text als ein Ganzes betrachtet.

In einer Übersetzungsagentur gibt es oft neben dem Redigieren von einsprachigen Texten noch die Prüfung mehrsprachiger Dokumente. Hier sollte die Korrektur immer von einem Muttersprachler vorgenommen werden, da der natürliche Lesefluss meist nur von einem Profi derselben Muttersprache redigiert werden kann. Neben der richtigen Satzstruktur, wird auch hier die richtige Übertragung der Terminologie in die Zielsprache geprüft. Das Übersetzungsbüro verfügt meist über eine Datenbank mit Korrekturlesern, die speziell für eine Sprache und ein Fachgebiet qualifiziert sind. So ist es bei Marketingtexten und Slogans besonders wichtig, dass Fachleute die Endfassung nochmals vor der Veröffentlichung redigieren können. Das Nomen zum Redigieren heißt übrigens Redaktion und entspricht je nach Aufgabenbereich den gleichen Tätigkeiten wie beim Lektorat.